Strecke 6710: Stadtbahnhof in Eschwege

Kanonenbahn (Bahnhof Schwebda: km 41,270)

 
Leinefelde - Silberhausen - Schwebda - Eschwege - Eschwege West
(Niederhone) - Waldkappel -(Burghofen)- Malsfeld - Treysa

 
Der Abschnitt zwischen der Friedabrücke bei Meinhard-Schwebda
und dem Bischofferoder Tunnel bei Waldkappel-Burghofen
befindet sich im Werra-Meißner-Kreis.
  Aus dem einfachen Bahnhof wurde 1902 mit der Eröffnung der Strecke nach Tref­furt ein Kreuzungsbahnhof. Ab 1914 kam noch die Verbindung in Richtung Hei­li­gen­stadt hinzu. Durch die Unterbrechung der Bahnen nach Leinefelde und Hei­li­gen­stadt wegen der Sprengung des Frieda-Viaduktes und der Zo­nen­gren­ze war Schwebda wieder ein einfacher Bahnhof, doch jetzt mit abgestellten Schad­lo­ko­mo­ti­ven und -wagen. Am 31. Mai 1955 wurde der Personenbahnhof zur Bedarfshaltestelle degradiert und damit weitere Fahrgäste genommen. Ab 1965 gab es eine neue Haltestelle an der Strecke Richtung Wanfried, die nä­her am Ort war.

Nach der Stilllegung der Strecke 1981 wurde der Schwebdaer Bahnhof an ei­ne Privatperson verkauft und daraus ein Zentrum für Wellness und Ayurveda. Zwi­schen 1998 und 2002 wurden die Gleisanlagen im Bahnhof abgebaut.
Das am östlichen Ende des Bahnhofes stehende Stellwerk SO, dass mit der Er­öff­nung der Strecke nach Heiligenstadt in Betrieb ging, wurde nach dem Krieg nicht mehr gebraucht und im Jahr 1958 abgebrochen.

Auch ein Anschlussgleis zu einer Dampfziegelei war in den Jahren von 1898 bis 1917 in Betrieb und wurde 1919 wieder abgebaut.
 
Karte der Kanonenbahn
 
km 40,820: Im Bahnhof Schwebda, Sockel des ehemaligen Stellwerks SO
km 40,820: Im Bahnhof Schwebda,
Sockel des ehemaligen Stellwerks SO
 
km 41,270: Im Bahnhof Schwebda, 1906
km 41,270: Im Bahnhof Schwebda, 1906
 
km 41,270: Blick von Süden auf den Bahnhof Schwebda
km 41,270: Blick von Süden auf den Bahnhof Schwebda
 
km 41,270: Bahnhof Schwebda, Nordostseite (Postkarte von 1927, Sammlung: Hermann Josef Friske)
km 41,270: Bahnhof Schwebda, Nordostseite
(Postkarte von 1927, Sammlung: Hermann Josef Friske)
 
Springt zu: Bilderseite 1 (Direktionsgrenze  Schwebda) der Strecke 6710 Von Direktionsgrenze bis Schwebda
 
Zwischen Schwebda und Eschwege Springt zu: Bilderseite 2 (Schwebda  Eschwege) der Strecke 6710
 
Springt zur Streckenseite: Heiligenstadt - Schwebda (Heiligenstädter Bahn) Heiligenstadt - Schwebda (Heiligenstädter Bahn) Platzhalter
 
Springt zur Streckenseite: Treffurt - Schwebda (Treffurter Bahn) Treffurt - Schwebda (Treffurter Bahn) Platzhalter